Das Leben spielt meist anders als man plant.

Im Kleinen: Ich habe den Studiobetrieb in Lunz am See eingestellt und werde auch nicht mehr eröffnen.

Im Großen: Corona hat uns 1 1/2 Jahre in Atem gehalten und nach ganzen 7 Monaten Zwangsurlaub ist es nun bald wieder soweit – die Studios öffnen und ich kann es kaum erwarten wieder zu arbeiten.

Die letzten 15 Monate waren wirtschaftlich aber auch menschlich eine gewaltige Herausforderung und doch haben wir die Zeit überstanden und können nach vorne sehen.

Ich freue mich unglaublich auf die neuen Polekurse in der FitFabrik Flughafen Wien. Die viel zu lange, freie Zeit habe ich genutzt um viel Neues zu lernen, neue Ansätze für mich zu verfolgen und meine Mitte wieder zu finden. UrbanSports steht für die Freude an der Bewegung, für die Liebe zum eigenen Körper und Respekt vor der eigenen Leistung aber auch vor den eigenen Grenzen. Ich bin kein Perfektionist – das war ich nie, das werde ich nie sein – aber ich kann die Liebe zum Sport in anatomisch korrekter Form mit Liebe zum Detail und Individualismus weiter geben, hier liegt meine Stärke und genau diese möchte ich weiter bringen.

Aber nicht nur im Sport rund um die Stange geht es in nächster Zeit rund – auch Gruppenstunden in verschiedenen Fitnessstudios in Wien stehen im Focus und ich freue mich schon unglaublich auf viele, motivierte Teilnehmer.

Die Coronazeit hatte auch ihr Gutes. Bis vor 1 1/2 Jahren hätte wohl niemand gedacht wie gut Onlinekurse funktionieren können und besonders für uns Vollzeit-Trainer sind sie eine wunderbare, zeitsparende Option die auch dem Kunden durchaus Vorteile bringt – Personaltraining ist deutlich leistbarer geworden.

 

Man liest es vielleicht schon heraus… ich möchte die Welt wieder positiv sehen, zukunftsorientiert und optimistisch mit ganz viel Liebe zum Menschen. Und ich muss ganz ehrlich gestehen, ich hatte diese Werte etwas vergessen… Emotional

war ich über viele Monate gefangen in Depressionen, Verzweiflung und Furcht davor, die

Menschen nicht mehr für das gern haben zu können was sie sind – Menschlich.

Diesen Blogpost, nach sehr langer Zeit der Erste aber bestimmt nicht der Letzte, möchte ich mit einem Zitat schließen das mich durch mein Leben begleitet, an dem ich mich gerne festhalte und das mir immer wieder den Weg weist:

Sei du selbst die Veränderung die du dir für diese Welt wünscht

Wir sehen uns im Turnsaal <3